Ablagerungen bei Plattenwärmetauschern


Je häufiger ein Plattenwärmetauscher in Betrieb ist, desto schwerwiegender sind die Ablagerungen von mineralischen und biologischen Reststoffen auf der Wärmeaustauschoberfläche. Dementsprechend verringert sich auch der Wärmeaustausch infolge von Verengungen und Blockierungen der einzelnen Kanäle. Um einen optimalen Wärmeaustausch gewährleisten zu können, sollte ein Plattenwärmetauscher regelmäßig gereinigt werden.

der Zusammenhang von Viskosität und Ablagerungen

Eine verstärkte Bildung von Ablagerungen bei Plattenwärmetauschern lässt sich häufig auf den Einsatzort der Wärmetauscher zurückführen. Denn wie anfällig die Platten für Verschmutzungen sind, hängt größtenteils von den verwendeten Medien ab. Beinhaltet die Produktion beispielsweise die Verarbeitung bestimmter Medien mit einer hohen Viskosität, können die schmierigen Rückstände teilweise eine intensivere Reinigung benötigen als bei Wasser- Wasser Anwendungen. Je höher die Viskosität eines Mediums ist, desto dickflüssiger ist dieses, was eine schlechtere Fließfähigkeit mit sich bringt. Der Grund hierfür ist, dass die Teilchen dickflüssiger Medien enger aneinandergereiht sind und somit die Beweglichkeit einschränken. Je weniger Bewegung in den Kanälen stattfindet, desto geringer ist schlussendlich auch der Wärmeaustausch und der Plattenwärmetauscher erfüllt nicht mehr die erwünschten Temperaturen.

„Vorsicht ist besser als Nachsicht“

Sobald die erwarteten Funktionen nicht mehr erreicht werden, sollte der Wärmetauscher instandgesetzt werden. Leider ist jede Störung eines Wärmetauschers auch mit Kosten verbunden- nicht nur der Service für die Reinigung, sondern auch die Betriebsunterbrechung der Anlage kostet Sie Zeit sowie Geld. Aus diesem Grund ist es sinnvoll Instandsetzungsarbeiten bereits vorzeitig zu planen, sodass alle benötigten Materialien wie Ersatzplatten und –dichtungen bereits vorzeitig geordert werden können. Agieren Sie lieber nach dem Motto „Vorsicht ist besser als Nachsicht“ und lassen Sie sich nicht von unerwarteten Ausfällen überraschen. Planen Sie den bevorstehenden Serviceeinsatz fest ein und wählen Sie den für Sie günstigsten Zeitpunkt aus.

elektrochemische Polierung

Sollte es durch Ihre Anwendung jedoch zu einem verstärkten Foulingverhalten kommen, so empfiehlt es sich die Platten elektrochemisch polieren zu lassen. Mithilfe der elektrochemischen Polierung können Sie die Bildung von Ablagerungen bei Plattenwärmetauschern erheblich reduzieren und somit auch die Anzahl der Instandsetzungsarbeiten. Ein weiterer Vorteil der Elektropolierarbeiten ist die größere Korrosionsbeständigkeit, die gleichzeitig auch die Lebensdauer der Edelstahlplatten positiv beeinflusst.

SIE HABEN NOCH WEITERE FRAGEN ZU UNSEREM SERVICE?
Dann kontaktieren Sie uns gerne unter: info@arimex.org

Teilen: