FAQ

Wie ist ein Plattenwärmetauscher aufgebaut?

Ein Plattenwärmeübertrager (PWÜ) – oft auch als Plattenwärmetauscher (PWT) oder Plattenkühler (PK) bezeichnet – ist eine spezielle Bauform eines Wärmeübertragers. Er besteht aus wellenförmig profilierten Platten, die so zusammengesetzt sind, dass jeweils in den aufeinanderfolgenden Zwischenräumen einmal das aufzuwärmende und danach das wärmeabgebende Medium fließt. Das Plattenpaket ist nach außen und zwischen den Medien abgedichtet und wird beispielsweise mit Spannschrauben zusammengehalten.
PWT Arimex Explosionszeichnung - 1

Aufgrund ihrer besonderen Bauweise sind (geschraubte) Plattenwärmeübertrager sehr gut erweiterbar und sehr flexibel bzgl. der Gestaltung der Strömungsführung, welche durch die Lage der Dichtungen determiniert ist.

Warum müssen Plattenwärmetauscher rekonditioniert werden?

Wärmetauscherplatten werden in Plattenwärmetauschern unterschiedlich beansprucht. Ständige Temperatur- und Druckbeanspruchungen führen zu Verhärtungen an den Dichtungen und Verschleiß an den Platten. An den Kontaktstellen zwischen den einzelnen Platten entstehen
Oberflächenabtragungen, welche zumeist die Ursache für mögliche Durchbrüche in diesen Bereichen sind.

Eine fachgerechte Rekonditionierung eines Plattenpakets ist mit der Prüfung der Platten mittels Eindringmittel verbunden. Diese Prüfung der Platten empfehlen wir im Zusammenhang mit der Reinigung und Neugummierung durchzuführen, dadurch kann die Gefahr von ungeplanten Produktionsstillständen vermieden werden.

Wann müssen Plattenwärmetauscher instandgesetzt werden?

Eine Instandsetzung / Rekonditionierung muss spätestens dann durchgeführt werden, wenn die Dichtungen ausgehärtet sind und ihre Elastizität verloren haben. Die Leckagen sind dann meistens nicht mehr zu vermeiden und somit ist der Betrieb des Plattenwärmetauschers beeinträchtigt. Die Intervalle der Rekonditionierung sind je nach Anwendung unterschiedlich.

In manchen Bereichen werden Plattenwärmetauscher alle 10 Jahre instandgesetzt / rekonditioniert und in anderen kann es passieren, dass ein Serviceeinsatz mehrmals im Jahr durchgeführt werden muss.

Kann man eine Rekonditionierung bei mir vor Ort durchführen?

Pauschal ist diese Frage nicht zu beantworten, da es gewisse Voraussetzungen für eine Vor-OrtRekonditionierung zu erfüllen gibt. Sobald Clip-Dichtungen im Einsatz sind, ist eine Instandsetzung vor Ort beim Kunden möglich.

Jedoch sollte hierbei beachtet werden, dass eine 100%-ige Rekonditionierung nicht durchführbar ist, da es bei einer Vor-Ort-Regummierung meistens nicht möglich ist die Platten auf Durchbrüche zu prüfen. Man kann lediglich Platten mit Wasserhochdruck reinigen und neugummieren. Solche Vorgehensweisen werden in Betrieben durchgeführt, die ein schmales Zeitfenster haben, um einen Plattenwärmetauscher instand zu setzen.

In einem solchen Fall besteht jedoch auch eine weitere Möglichkeit einen vollumfänglichen Rekonditionierungsservice durchzuführen und trotzdem den Zeitplan beizubehalten und kein Risiko mit ungeplanten Produktionsstillständen einzugehen. Mit einem Ersatzplattenpaket kann ein
sogenannter Boxenstopp- Service durchgeführt werden, indem das gebrauchte Plattenpaket von unseren Servicetechnikern demontiert wird und im gleichen Zuge das neue Plattenpaket eingebaut wird. Durch dieses Verfahren sparen Sie noch mehr Zeit und haben jederzeit ein Ersatzplattenpaket zur Hand, welches bei unerwarteten Ausfällen problemlos eingetauscht werden kann.

Für weitere Informationen und Terminabsprachen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Was ist eine Kaltleckage?

Eine Kaltleckage entsteht zumeist bei der thermischen Entspannung eines Plattenwärmetauschers / Plattenpakets. Die meisten Serviceunternehmen raten in einem solchen Fall zur Rekonditionierung des betroffenen Wärmetauschers. Dies ist jedoch nicht immer notwendig, da die Kaltleckage eine Undichtigkeit ist, die im kalten Zustand des Plattenwärmetauschers stattfindet und nach der Inbetriebnahme wieder verschwindet. Eine solche Kaltleckage muss nicht immer ein Zeichen von abgenutzten bzw. verschlissenen Dichtungen sein. Bei manchen Anwendungen werden die Wärmetauscher mit einer Kaltleckage ein paar Jahre betrieben, bis eine Rekonditionierung durchgeführt wird.

Es gibt wie in allen Lebenslagen auch hierzu keine klare Regel. Schlussendlich sollte jeder Betreiber von Plattenwärmetauschern seine Ansprüche sowie die vorgegebenen Richtlinien beachten und dementsprechend agieren.

Welche Dichtungswerkstoffe sind für meine Anwendung geeignet?

Für die Vielzahl verschiedener Anwendungsbereiche gibt es ebenfalls eine Vielzahl verschiedener Dichtungen mit unterschiedlichen Dichtungsmaterialien. Aufgrund unserer herstellerunabhängigen Arbeit können wir Ihnen den für Ihren Anwendungsbereich optimalen Dichtungstyp anbieten.

Der Anspruch von Arimex ist es, den optimalen Dichtungswerkstoff für Ihre Anwendung zu finden und nicht den teuersten.

Schicken Sie uns gerne eine Dichtungsanfrage mit Angabe folgender Daten zur Überprüfung:

  • Medium (sekundär) / Medium (primär)
  • Arbeitstemperatur (sekundär) / Arbeitstemperatur (primär)

Geben Sie bitte auch an, ob eine CIP-Reinigung angewendet wird und wenn ja, geben Sie bitte auch das eingesetzte Reinigungsmedium an.

Hier können Sie die Arimex-Dichtungen-Materialienliste als PDF herunterladen.

Was sind geklebte Dichtungen und was sind kleberlose Dichtungen?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen geklebten und kleberlosen (clip-on, clip-ball, sigmafix, snap-on, sonder-lock, sonder-snap, lock-in) Dichtungen. Je nach Hersteller und Anwendung werden unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten eingesetzt.

Zur Verklebung der Dichtungen werden Ein- oder Zweikomponentenklebstoffe verwendet.

Bei der Auswahl des Klebstoffes muss drauf geachtet werden, für welche Anwendung und mit welchen Arbeitstemperaturen der Plattenwärmetauscher betrieben wird.

Der Kleber hat grundsätzlich bei geklebten Dichtungen keine Dichtungsfunktion.

Welche Angaben brauche ich um ein Angebot für Dichtungen zu bekommen?

Daten, die wir grundlegend immer benötigen:
Hersteller, Typ, Medium und Arbeitstemperatur sowie Anzahl der Platten des
Plattenwärmetauschers.

Liegt ein Schaltplan vor?
Wenn Sie einen Schaltplan des Plattenwärmetauschers haben, können wir hieraus alle wichtigen Informationen entnehmen. Schicken Sie uns diesen unter Angabe Ihrer Kontaktdaten einfach per EMail oder Fax.

Dann bekommen Sie innerhalb von zwei Werktagen ein Angebot oder wir setzen uns bei offenen Fragen mit Ihnen in Verbindung.

Schaltplan nicht vorhanden?
Wenn kein Schaltplan vorliegt, lesen Sie bitte alle Angaben vom Typenschild ab. Machen Sie ein oder zwei seitliche Fotos von dem Wärmetauscher und schicken Sie es uns per E-Mail zu. Am besten ist es, wenn man auf dem Foto auch das Wabenmuster erkennen kann.

Sie können den Schaltplan auch von dem Hersteller des Wärmetauschers anfordern. In den meisten Fällen ist dies sogar kostenlos.

Kein Typenschild vorhanden?
Auch in solchen Fällen möchten wir Ihnen gerne weiterhelfen. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und unsere Mitarbeiter teilen Ihnen mit, was wir noch von Ihnen benötigen

Wofür braucht man Dichtungen mit PTFE-Beschichtung bei Plattenwärmetauschern?

Es gibt zahlreiche Anwendungen, in denen der Einsatz herkömmlicher Elastomere nicht oder nur bedingt möglich ist. Aggressive Chemikalien oder extreme Temperaturen können konventionelle Elastomer-Dichtungen zerstören, was im Endeffekt zu Ausfällen und Leckagen in den Plattenwärmetauschern führt.

PTFE Materialien bearbeitet - 2

PTFE beschichtete Dichtungen lassen sich ideal überall dort einsetzen, wo die chemische Beständigkeit einer Elastomer-Dichtung nicht mehr ausreicht, jedoch auf die gummielastische Eigenschaft der Dichtung nicht verzichtet werden kann.

Beispiele hierfür sind folgende Anwendungsbereiche:

  • Pharmaindustrie (Schutz gegen Kontakt mit pharmazeutischen Fluiden)
  • Nahrungsmittelindustrie (Sicherheit bei Milch-Anwendungen, Speiseölen etc.)
  • Chemieindustrie (Schutz gegen aggressive chemische Flüssigkeiten, Zusatzstoffe etc.)

Hier können Sie die Arimex-Dichtungen-Materialienliste als PDF herunterladen.

Wie kann ich sehen, ob es für mich Sinn macht die PTFE beschichteten Dichtungen einzusetzen?

Grundsätzlich sollte jeder Betreiber die Einsatzzeit sowie die Kosten gegenüberstellen und vergleichen, ob sich der Einsatz von PTFE beschichteten Dichtungen lohnt oder auch nicht.

Beispiel von einem unserer Kunden, der PTFE beschichtete Dichtungen im Einsatz hat:

  • Einsatzdauer Elastomere Dichtungen: 4 Wochen
  • Einsatzdauer PTFE beschichtete Dichtungen: über 2 Jahre

Ein Angebot über die Dichtungen bekommen Sie bei uns unter: info@arimex.org
Hier können Sie die Arimex-Dichtungen-Materialienliste als PDF herunterladen.